Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie insbesondere die in Art. 6 Abs. 2 AGB verankerte uneingeschränkte zehnjährige Echtheitsgarantie, die im Branchenvergleich extrem weit geht.

Art. 1     Geltungsbereich und Vertragsabschluss
1
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle über die Webseite www.roemische-muenzen.net abgeschlossenen Kaufverträge zwischen Privatkunden oder Unternehmen (nachfolgend als "Käufer" bezeichnet) und ArsAeterna (nachfolgend als "Anbieter" bezeichnet).
2
Die Bestellung gilt als verbindlicher Antrag zum Abschluss eines Kaufvertrages. 
3 Alle in diesem Onlineshop aufgeführten Artikel sind blosse Einladungen zur Offertstellung und keine rechtlich bindenden Angebote. Der Anbieter behält sich insbesondere das Recht vor, die hier angebotenen Artikel auf anderen Märkten (Messen, Onlineshops, Privatkunden, etc.) anzubieten und der zeitlich vorgängig erfolgten Bestellungen den Vorzug zu geben.
4 Im Falle eines unbeabsichtigten inhaltlichen Widerspruchs zwischen den deutschsprachigen AGB's und ihrer englischsprachigen Übersetzung (GTC) gehen immer erstere vor.

Art. 2     Preise und Sonderangebote
1
Die Preise werden in EUR angegeben. Die Mehrwertsteuer wird gemäss Art. 17 Abs. 2 MWStV nicht erhoben. Versandkosten werden extra verrechnet.
2
Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern. Für die Kunden gelten die am Bestelldatum auf der Webseite veröffentlichten Preise.
3
Reduziert der Anbieter vor der Lieferung seine Preise, so gelten die herabgesetzten Preise auch für Bestellungen, die vorher eingetroffen sind, und zwar auch dann, wenn der Vertrag noch nicht bestätigt wurde. Der Preis reduziert sich entsprechend. Wenn der Anbieter nachträglich die Preise erhöht, gilt aber der niedrigere Preis am Bestellungsdatum, und zwar ebenfalls wenn der Vertrag noch nicht bestätigt wurde.
4
Die Bedingungen für Aktionen und Rabatte (Preisnachlässe) sind bei den betreffenden Informationen abrufbar.

Art. 3     Lieferbedingungen
1 Der Anbieter liefert in alle Länder weltweit.
Die Lieferung erfolgt normalerweise innerhalb von drei Werktagen nach Zahlungseingang. Ist ausnahmsweise eine längere Lieferfrist notwendig, wird der Käufer spätestens nach Ablauf dieser Zeit informiert.
2
Für Käufer mit einer Lieferanschrift in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union erfolgt der Versand immer in Deutschland. Für Kunden mit einer Lieferanschrift in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erfolgt der Versand immer in der Schweiz.
3
Die Versandkosten betragen:
     a. Für den unversicherten Versand: EUR 1.--
     b. Für den begrenzt versicherten Versand als Einschreibe-Sendung: EUR 5.--
     c. Für den kaufpreisdeckend (beliebige Höhe!) versicherten Versand mit spezieller Versandversicherung: EUR 9.--
4 Die Versandkosten gelten unabhängig von der Menge und vom Volumen der bestellten Artikel.
5 Die Versandkosten sind für alle Länder weltweit gleich.
6 Der Anbieter behält sich das Recht vor, in gewissen Fällen den unversicherten Versand zu verweigern.
7 Beim unversicherten Versand (Art. 3 Abs. 3 lit. a AGB) haftet der Anbieter nicht für den durch Sendungsverlust oder Sendungsinhaltsbeschädigung verursachten Schaden. Hat der Käufer den Versand per Einschreiben (Art. 3 Abs. 3 lit. b AGB) oder den Versand mit einer kaufpreisdeckenden Versicherung (Art. 3 Abs. 3 lit. c AGB) gewählt und bezahlt, beschränkt sich die Haftung des Anbieters auf die Herausgabe des stellvertretenden commodums, was i.d.R. der tatsächlich ausgerichteten Versicherungsleistung des Logistikunternehmens entspricht. 

Art. 4     Zahlung
1 Folgende Zahlungsarten werden akzeptiert:
     a. Banküberweisung auf ein deutsches oder schweizerisches Bankkonto
     b. Kreditkartenzahlung
     c. Nachnahme (Zuschlag von EUR 6.--)
     d. Moneybookers  
     e. PayPal (Zuschlag von 5%) 
2 Weitere Zahlungsarten richten sich nach allfälliger vorgängiger Individualabrede. Die Bereitschaft zur Vorauslieferung auf Rechnung ist primär vom prospektiven Inkassorisiko abhängig.
3 Die Zahlung per Banküberweisung innert zehn Tagen nach Vertragsabschluss berechtigt den Käufer zu einem Abzug von 2% des Gesamtbetrages. Dieser Abzug ist bei allen anderen Zahlungsarten nicht möglich.
4
Bei verspäteter Zahlung wird der Anbieter höchstens zwei Mahnungen verschicken. Für die zweite Mahnung wird eine Gebühr von EUR 10.-- verrechnet. Bezahlt der Kunde dann nicht, werden betreibungsrechtliche Massnahmen eingeleitet. Ausserdem werden bei verspäteter Zahlung Verzugszinsen von 5% Prozent berechnet. Schadenersatzforderungen bleiben vorbehalten.

Art. 5     Widerrufsrecht und Rücktrittsrecht
1 Käufer aus der Bundesrepublik Deutschland
können den Kaufvertrag innerhalb von sieben Tagen ohne Angabe von Gründen und ohne Strafzahlung widerrufen. Die Frist für die Wahrnehmung dieses Rechts beginnt an dem Tag, an dem die Ware beim Verbraucher eintrifft. Der Käufer kann bereits gelieferte Waren auf eigene Kosten und Gefahr zurückschicken. Bereits geleistete Zahlungen werden vom Anbieter vollumfänglich zurückerstattet.
2
Wenn ein Käufer vom Kauf zurücktritt wegen verspäteter Lieferung oder Mängel an den Waren oder sonstigen Gründen, für die der Anbieter verantwortlich ist, erstattet der Anbieter bereits bezahlte Beträge sowie die Rücksendungskosten zurück.

Art. 6     Haftung und Garantie
1
 Unbeschadet der längeren Frist von unter Absatz 2 dieses Artikel fallenden Sachverhalten garantiert der Anbieter für die Dauer von sechs Monaten, dass die Ware die zugesicherten Eigenschaften aufweist und keine ihren Wert oder Tauglichkeit zum vorausgesetzten Gebrauch beeinträchtigende Mängel hat.
Der Anbieter garantiert uneingeschränkt und vorbehaltlos für die Dauer von zehn dem Erwerb nachfolgenden Jahren, dass alle Münzen und Objekte echt / authentisch sind. Erweist sich ein Artikel wider Erwarten innerhalb der zehnjährigen Frist als Fälschung / moderne Nachprägung, erstattet der Anbieter dem Käufer den Kaufpreis und gleicht
 ihm alle Schäden aus im Ausmass des negativen Vertragsinteresses (die notwendigen Kosten für die Echtheitsabklärung, die Rücksendung etc.).
3 Der Anbieter garantiert uneingeschränkt, dass die angebotenen Artikel rechtsmängelfrei sind.
4 
Der Käufer hat die gelieferte Ware so rasch wie möglich zu prüfen und Mängel sofort dem Anbieter zu melden. Geheime Mängel müssen sofort nach Entdeckung beanstandet werden. Die Leistung von Zahlungen gilt nicht als Verzicht auf Mängelrüge.
5 
Liegt ein Mangel vor, so hat der Käufer die Wahl, unentgeltliche Nachbesserung zu verlangen, einen dem Minderwert entsprechenden Abzug vom Preis zu machen, vom Vertrag zurückzutreten oder Ersatzlieferung zu erlangen. 
6 Für alle weiteren, in den Abs. 1-4 dieses Artikels nicht besonders geregelten Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus einer Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen ArsAeterna, als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit seitens der ArsAeterna nicht ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Für Folgeschäden aus der Verwendung der Produkte wird jede Haftung wegbedungen.

Art. 7     Datenschutz
1 Die Sicherheit der persönlichen Daten der Kunden und der Schutz der Privatsphäre der Kunden haben für ArsAeterna höchste Priorität. Die Kundendaten werden daher ausschliesslich zur Abwicklung der Bestellung verwendet und vertraulich behandelt. Der Anbieter ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten.
2
Der Anbieter gibt personenbezogene Kundendaten nicht an Dritte weiter. 
 
Art. 8     Haftung für die Online-Verbindungen
1
Der Anbieter verpflichtet sich, in Systemen, Programmen usw., die ihm gehören und auf die er Einfluss hat, für Sicherheit nach aktuellem technischen Stand zu sorgen sowie die Regeln des Datenschutzes zu befolgen.
2
Die Kunden haben für die Sicherheit der Systeme, Programme und Daten zu sorgen, die sich in ihrem Einflussbereich befinden. Die Kunden sollten in eigenem Interesse Passwörter und Benutzernamen gegenüber Dritten geheim halten.
 
3 Der Anbieter haftet nicht für Mängel und Störungen, die er nicht zu vertreten hat, vor allem nicht für Sicherheitsmängel und Betriebsausfälle von Drittunternehmen, mit denen er zusammenarbeitet oder von denen er abhängig ist. 
4
 Weiter haftet der Anbieter nicht für höhere Gewalt, unsachgemässes Vorgehen und Missachtung der Risiken seitens des Kunden oder Dritter, übermässige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel des Kunden oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe des Kunden oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.), die trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen passieren.

Art. 9     Rechtsanwendung und Gerichtsstand
1 Das anwendbare Recht richtet sich primär nach den jeweils anwendbaren, zwingenden internationalprivatrechtlichen Bestimmungen. Subsidiär
gilt ausschliesslich das schweizerische materielle Recht.
2 Für die Beurteilung sämtlicher Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Bestellung sind ausschliesslich die Gerichte in Basel (Schweiz) zuständig.

Art. 10     Widerrufsrecht
1 Das in diesem Artikel geregelte Widerrufsrecht gilt ausschliesslich für Kaufverträge, auf die nach den jeweils anwendbaren internationalprivatrechtlichen Bestimmungen das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar ist. Dies trifft i.d.R. zu für natürliche Personen mit einer Lieferanschrift in der Bundesrepublik Deutschland.
2 
Privatkunden, die als Verbraucher handeln, können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, eMail) oder konkludent, z.B. durch Rücksendung der Ware, widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.
3
Der Widerruf ist zu richten an: ArsAeterna (...)
4
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf.  gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Eine allfällige Rücksendung erfolgt auf Kosten und Risiko des Käufers. Kann die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem oder mangelhaften Zustand zurückgewährt werden, ist insoweit Wertersatz zu leisten.

Art. 11     Salvatorische Klausel
1 Abs. 2 dieses Artikels gilt nicht für Kaufverträge, die dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unterstehen.
2 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Zurück